splash

Soldaten kommen auf den Hund

Veröffentlicht von HD am 18.09.2014

Sie haben meistens den richtigen Riecher. Alleine das macht sie unersetzlich. Hunde – selbst modernste Technik kommt nicht an ihre sensible Nase heran. Auch ihre Schnelligkeit und Sprungkraft sind bei der Bundeswehr gefragt. Doch auch die vierbeinigen Kameraden absolvieren eine „Grundausbildung“.

Der Hund braucht eine sichere Hand an seiner Seite: den Soldaten! „Von den Diensthundeführern verlangen wir viel Empathie. Der Soldat muss lernen zu erkennen, wie sich sein Hund fühlt und ihn zu verstehen“, erklärt Oberstabsfeldwebel Wilhelm Diedrich, Hörsaalleiter in Ulmen. Bevor Hund und Soldat zusammen arbeiten können, müssen sie sich daher erstmal kennenlernen und gemeinsam eine Grundausbildung absolvieren. Dabei werden sie aneinander gewöhnt und schrittweise zusammen geführt.

weiterlesen auf streitkraeftebasis.de

Tags: ,

Ähnliche Beiträge
Veröffentlicht in Ausbildung, News