splash

Flughunde

Veröffentlicht von HD am 07.11.2014

Sie will nicht! Sowohl ihre Instinkte, als auch ihr Hundeverstand sagen ihr: „Geh da nicht hin! Warne auch den Boss vor dieser Gefahr!“ Schäferhündin Jenny ist fassungslos, dass sie ihr Diensthundeführer zu diesem lauten, stinkenden Etwas bringen will. Sie hatte schon beim ersten Kontakt gemerkt, dass hier was nicht stimmt. Aber da lief der Rotor der Bell UH 1 D noch nicht. Doch Jenny und Hauptfeldwebel Marco Heilmann müssen den Hubschrauber der Heeresflieger besteigen. Das ist Teil ihrer gemeinsamen Grundausbildung.

Der „Boss“ – Hauptfeldwebel Marco Heilmann – redet beruhigend auf Jenny ein. Er und sein Hund sollen aus einem bestimmten Grund in den Hubschrauber. „Wir müssen feststellen, ob der Hund dies eher gelassen nimmt oder durch weiteres Training und Ausbildung an das Luftfahrzeug gewöhnt werden muss“, begründet Heilmann sein Vorgehen. Oberstabsfeldwebel Wilhelm Diederich ist Ausbilder an der Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr. Er weist Marco Heilmann und die übrigen angehenden Diensthundeführer der Feldjägertruppe ein, gibt Tipps, die es dem Team aus Soldat und Tier leichter machen. Denn auch für die meisten Lehrgangsteilnehmer ist das Abseilen aus dem Luftfahrzeug – was im weiteren Verlauf des Ausbildungstages ebenfalls auf dem Plan steht – nicht alltäglich.

weiterlesen auf streitkraeftebasis.de

Tags: ,

Ähnliche Beiträge
Veröffentlicht in Ausbildung, News