Posts Tagged ‘Auslandseinsatz’

Der aktuelle Fall 04-2018: Vertragsfirmen der Bw in ausländischen Einsatzgebieten / Fehlverhalten von Arbeitnehmern

Veröffentlich von HD am 09.09.2018
Teaser "Sexuelle Dienstleistungen"

Die Bundeswehr beteiligt sich im Einsatzgebiet X an einer durch die United Nations (UN) mandatierten („Kapitel-VII-Resolution“) Stabilisierungsoperation.
Das Kontingent beschäftigt auch einheimische Hilfskräfte, so genanntes locally hired personnel („Locals“), die mit der Reinigung der Unterkünfte und anderen Serviceleistungen betraut sind. Im Kontingent kommt das Gerücht auf, dass eine Local auch sexuelle Dienstleistungen anbiete und Kraftfahrer K zu ihren „Kunden“ gehöre.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall, Recht

Der aktuelle Fall 03-2018: Geltung deutschen Waffenstrafrechts im Auslandseinsatz (II)

Veröffentlich von HD am 12.08.2018
Teaser "Geltung deutschen Waffenstrafrechts im Auslandseinsatz"

Die Bundeswehr beteiligt sich mit einer Fregatte an einer durch die Vereinten Nationen und den Deutschen Bundestag mandatierten Stabilisierungsoperation. Auftrag der Fregatte ist es unter anderem ein UN-Waffenembargo durchzusetzen.
Im Rahmen des Einsatzes läuft die Fregatte in den Hafen H. ein. H. liegt in einem nicht-europäischen Land. Beim Landgang erwirbt Obermaat O. auf dem örtlichen Markt in H. eine funktionsbereite Pistole (7,65 mm). Er bringt die Pistole an Bord und versteckt sie dort. Beim „Reinschiff“ wird die Pistole entdeckt.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall, Recht

Der aktuelle Fall 02-2018: Geltung deutschen Waffenstrafrechts im Auslandseinsatz (I)

Veröffentlich von HD am 15.05.2018
Teaser "Geltung deutschen Waffenstrafrechts im Auslandseinsatz"

Die Bundeswehr beteiligt sich mit bewaffneten Kräften an einer durch die Vereinten Nationen und den Deutschen Bundestag mandatierten Stabilisierungsoperation im früheren Bürgerkriegsgebiet X in Afrika. Es handelt sich um eine besondere Auslandsverwendung nach § 62 des Soldatengesetzes (SG).

Die Bundeswehr betreibt im Einsatzgebiet ein Feldlager. Dort im Feldlager wird bei Aufräumarbeiten im technischen Bereich eine Schreckschusspistole (ohne Prüfplakette) gefunden, die unter einer Kiste verborgen war.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall, Recht

Der aktuelle Fall 01-2018: Fotografierverbot im Auslandseinsatz (I) (Einsatzliegenschaften, Feldlager, Camps)

Veröffentlich von HD am 15.03.2018
Teaser "Fotografierverbot"

Die Bundeswehr beteiligt sich nach einer Resolution des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen und einem entsprechenden Beschluss des Dt. Bundestags an einer multinationalen Stabilisierungsoperation im Einsatzgebiet X. Zum dt. Beitrag gehören auch Aufklärungsmittel, die auf einer militärischen Anlage im Aufnahmestaat stationiert sind.

Die militärische Anlage wird von den Streitkräften des Aufnahmestaates betrieben. Neben der Bundeswehr hat der Aufnahmestaat auch anderen Teilnehmern der Stabilisierungsoperation, unter anderem dem NATO-Partner N, die Nutzung seines Stützpunktes erlaubt.
OFw O, Angehöriger des dt. Einsatzkontingents, fertigt mit seinem Handy mehrere Bilder von den Aufklärungsmitteln der Bundeswehr und des NATO-Partners N, den Abstellflächen sowie Videos von der Einsatzvorbereitung der Geräte. Die Aufnahmen sendet er „mit den besten Grüßen aus dem Einsatz“ an eine Whatsapp-Gruppe.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall, Recht

Der aktuelle Fall 01-2017: Eigentumsstraftaten im Auslandseinsatz, Ermittlungen, Antragsstraftaten, Abgabe an die Staatsanwaltschaft

Veröffentlich von HD am 11.02.2017
Teaser “Der Aktuelle Fall” (Waffenträger)

In einem ausländischen Einsatzgebiet werden Unklarheiten beim Bestand von Versorgungsgütern festgestellt. Schnell richtet sich der Verdacht gegen den Versorgungsunteroffizier, Stabsunteroffizier G.

Nachdem der zuständige Disziplinarvorgesetzte eine richterliche Anordnung erhalten hat, durchsuchen auf sein Ersuchen unter Leitung eines Feldjägeroffiziers Feldjägerfeldwebel den Seesack und den Rucksack von G. Sie finden dort ein Vorratspack (40 Stück) Batterien (Micro AAA) und 10 Schuss G36-Munition.

(Bildquelle: flickr Bundeswehr)
Veröffentlicht in Der aktuelle Fall, Recht

Ich bin iM EINsatz: Als Militärpolizistin auf der Incirlik Air Base

Veröffentlich von HD am 10.02.2017
Bundeswehr.de (Externer Link)

Von Mali bis zum Kosovo, im Mittelmeer, über Syrien, im Irak und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.

Veröffentlicht in Auslandseinsatz

Die Feldjäger: Freunde und Helfer auch im Kosovo

Veröffentlich von HD am 30.08.2016
Bundeswehr.de (Externer Link)

Gerade im Einsatz stehen die Frauen und Männer der Militärpolizei ihren Kameraden zur Seite. „Wir sind in allererster Linie Dienstleister für die Truppe, auch wenn das häufig anders gesehen wird“, erklärt Hauptmann Ferdinand S., Zugführer des deutschen Feldjägereinsatzzuges KFOR in Prizren. Die Militärpolizisten unterstehen im Einsatz direkt dem Kontingentführer und sind für die Aufrechterhaltung der militärischen Ordnung und Disziplin verantwortlich.

Veröffentlicht in Auslandseinsatz, News

Der aktuelle Fall 02-2016: Besucher eines Auslandseinsatzkontingentes

Veröffentlich von HD am 26.07.2016
Teaser "Recht"

Ein hoher deutscher General möchte das Deutsche Einsatzkontingent X-Force im Einsatzgebiet Y besuchen. Die X-Force ist ein multinationaler Einsatzverband, der mit einem Mandat des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen (Kapitel VII der VN-Charta) eine Stabilisierungsoperation im Bürgerkriegsland Y durchführt.
Neben seinem Adjutanten beabsichtigt der General ein Personenschutzkommando der Feldjäger mitzuführen. Er wird sich im Einsatzgebiet vorwiegend im Feldlager aufhalten, aber sich auch über die Auftragsdurchführung vor Ort informieren.

Der aktuelle Fall 01-2016: Privat beschaffte Elektroimpulsgeräte

Veröffentlich von HD am 19.06.2016
Teaser "Taschenlampe mit Elektroschocker"

Bei mehreren Soldaten eines DEU EinsKtgt wurde im Rahmen der Gepäckkontrolle im Abflughafen im Einsatzgebiet jeweils ein Elektroimpulsgerät gefunden. Im Rahmen der Wahrnehmung von Luftsicherheitsaufgaben, konkret bei dem Durchleuchten des aufgegebenen Gepäcks durch Feldjäger des DEU EinsKtgt fielen die Geräte auf, die äußerlich zunächst wie Taschenlampen aussehen (und eine solche Funktion auch besitzen).
Die Geräte sind 18 cm lang und 3-4 cm breit. Sie können im Einsatzgebiet käuflich erworben werden. Sie tragen den sichtbaren Aufdruck „POLICE 100000KV“. Die Auswölbung am Lampenkopf beinhaltet einen Laserpointer. In der Mitte befindet sich ein ovaler Schalter auf den Geräten; dieser lässt sich nach vorne schieben, um folgende Funktionen einzuschalten: Laserpointer und Licht. Wenn man das Gerät halb dreht, wird ein kleiner runder Druckschalter in der Mitte für die Funktion Elektroimpuls sichtbar. Auf der Rückseite befinden sich ein sichtbarer Anschluss für ein Ladekabel, ein kleiner Schalter mit Wahlmöglichkeit „on“ / „off“ für die Aktivierung bzw. Deaktivierung der Elektroimpulsfunktion. Das Elektroimpulsgerät verfügt auf der Vorderseite über einen sichtbaren seitlichen Ausgang des Laserpointers sowie sichtbare Kontakte für den Elektroimpuls im Außenring des Lampenkopfes.

In stillem Gedenken und nie vergessen!

Veröffentlich von HD am 30.05.2016
Streitkraeftebasis.de (Externer Link)

Fünf Jahre sind vergangen und es schmerzt wie damals. Die jährliche Zusammenkunft an der letzten Ruhestätte von Hauptfeldwebel Tobias Lagenstein in seiner Heimat Wildeshausen ist immer wieder eine persönliche Herausforderung – vor allem für die Familie, Freunde und den engsten Kameradenkreis. Der 28. Mai wird immer ein dunkler Tag für die Feldjäger bleiben, stets verbunden mit Trauer, Schmerz und die bleibende Erinnerung an einen guten Kameraden.

Veröffentlicht in Kameraden, News

Feldjäger unterstützen Air Policing Baltikum in Ämari-Estland

Veröffentlich von HD am 28.11.2015
Streitkraeftebasis.de (Externer Link)

Bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr sind die Feldjäger ein fester Bestandteil der dort eingesetzten Truppen oder Kontingente. Die Zusammenstellung der jeweiligen Feldjägerkräfte orientiert sich hierbei, egal ob zu Land oder auf See, am Auftrag. Dabei orientieren sich ihre Aufgaben an den jeweiligen einsatzspezifischen Rechtsgrundlagen, zum Beispiel dem Mandat, den Rules of Engagement oder dem Memorandum of Understanding. Im internationalen Einsatz arbeiten Feldjäger stets eng mit den lokalen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, und mit der Militärpolizei anderer Staaten und internationalen Organisationen zusammen.
Im Rahmen des Verstärkten Air Policing Baltikum sind Feldjäger in Ämari-Estland eingesetzt.

Veröffentlicht in Auslandseinsatz, News

Der aktuelle Fall 05-2015: Ermittlungen gegen Beamtinnen und Beamte, die Wehrdienst im Rahmen einer besonderen Auslandsverwendung, leisten

Veröffentlich von HD am 09.08.2015
Teaser "Der aktuelle Fall 05/2015"

Regierungshauptsekretär H. ist Bundesbeamter. Er wird in einem Bundeswehr-Dienstleistungszentrum als Zahlstellenverwalter verwendet.
Auf Grund freiwilliger Meldung nimmt er im Soldatenstatus an einer besonderen Auslandsverwendung teil. Entsprechend seinem Beamtendienstgrad wird ihm der militärische Dienstgrad eines Hauptfeldwebels (HptFw) verliehen.
Gegen Ende seines Einsatzes gerät er in den Verdacht, mit einem Bundeswehrfahrzeug ohne entsprechende Erlaubnis und ohne dienstlichen Grund eine Fahrt durch das Einsatzgebiet unternommen zu haben.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall, Recht

Der aktuelle Fall 04-2015: Ermittlungen nach der WDO und multinationale Untersuchungen (Investigation)

Veröffentlich von HD am 21.05.2015
Teaser “MN Unterstellung"

Deutschland beteiligt sich an einer durch die VN mandatierten Ausbildungsmaßnahme im Einsatzgebiet GRÜNLAND. Dt. Soldaten wurden nach einem entsprechenden Beschluss des Dt. Bundestags sowohl als Ausbilder als auch Stabspersonal zu einem multinationalen Ausbildungsverband entsandt. Ihr Auftrag lautet: Unterstützung bei der Stabilisierung des GRÜNLANDES durch Ausbildung der GRÜNLAND-Streitkräfte. Die dt. Soldaten unterstehen für den Einsatz dem Force Commander, einem General aus Z-Land. Die Ausbildung der einheimischen Soldaten findet unter schwierigen klimatischen Bedingungen in einem durch kulturelle und ethnische Vielfalt geprägten Umfeld statt.
Gegen einen dt. Major werden eines Tages Vorwürfe laut, er habe sich sowohl verbal, als auch durch Gesten und Berühren gegenüber einer Soldatin des Y-Kontingentes, das sich auch an der Ausbildungsmission beteiligt, „unangemessen“ verhalten.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall, Recht

Der aktuelle Fall 03-2015: Feldjäger in ziviler Bekleidung im Auslandseinsatz

Veröffentlich von HD am 12.04.2015
Teaser Personenschutz, zivil

Ein dt. Einsatzkontingent beteiligt sich nach einem Beschluss des Deutschen Bundestages an einem von den Vereinten Nationen mandatierten Einsatz. Die Regierung des Einsatzlandes hat dem Einsatz zugestimmt. Zum dt. Kontingent gehört auch ein Feldjägerkommando, das Personenschutz für den dt. Kontingentführer durchführt.
Der Kommandoführer überlegt, ob sein Kommando einzelne Aufträge im Rahmen des Personenschutzes auch in Zivil durchführen kann.
(Foto: © Claireliot – fotolia.com)

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall, Recht

Der aktuelle Fall 01-2015: Diebstahl mit Waffen im Auslandseinsatz

Veröffentlich von HD am 20.01.2015
Teaser “Der Aktuelle Fall” (Waffenträger)

In einem dt. Feldlager im Auslandseinsatz ist eine kleine Marktstraße eingerichtet worden („Local-Markt“). Dort verkaufen Einheimische in Buden Souvenirs, CD´s, bedruckte Becher, Textilien usw. an die Soldaten. In einem Laden wird Schmuck angeboten. Dort lässt sich OFw Oskar vom Verkäufer mehrere Goldketten aus der Vitrine hinter dem Tresen vorlegen. Immer wieder verlangt er neue Ketten zur Ansicht. Als sich der Verkäufer wieder umdreht, ist eine Kette verschwunden.

(Bildquelle: flickr Bundeswehr)
Veröffentlicht in Der aktuelle Fall, Recht