Posts Tagged ‘UZwGBw’

Der aktuelle Fall 02-2011: Personenüberprüfung, Ausweispflicht

Veröffentlich von HD am 26.01.2011
Personalausweis

HptFw H., Feldjägerstreifenführer, führt die Einlasskontrolle zu einer Tagung der Bundeswehr durch. Der Veranstaltungsort (eine Stadthalle) ist zum militärischen Sicherheitsbereich erklärt und entsprechend gekennzeichnet worden. Besucher haben die Einladung und den Personalausweis vorzuzeigen.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 04-2010: Unterstützung der Gerichtspolizei

Veröffentlich von HD am 20.06.2010
Truppendienstgericht Nord

Vor dem Truppendienstgericht findet eine Verhandlung in Disziplinarsachen statt. Der Fall wird in den Medien diskutiert. Der beschuldigte Soldat beantragte eine öffentliche Sitzung. Vor dem Gericht haben bundeswehrkritische Parteien und Vereinigungen eine Versammlung angemeldet.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 02-2010: Vorläufige Festnahme nach § 127 Abs. 1 StPO: Informations-, Belehrungs- und Benachrichtigungspflichten

Veröffentlich von HD am 28.02.2010
Handschliessen

Im Rahmen der Wahrnehmung von Sicherheitsaufgaben für die Bundeswehr hat der Feldjägerstreifenführer eine Zivilperson nach § 127 Abs. 1 der Strafprozessordnung (StPO) vorläufig festgenommen.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 05-2008: Falsche Namensangabe, Personenüberprüfung

Veröffentlich von HD am 02.06.2008
Personalausweis

Eine Feldjägerstreife bestreift auf Anforderung des Kommandanten am Samstagabend den Truppenübungsplatz (TrÜbPl). Der TrÜbPl ist zum militärischen Sicherheitsbereich erklärt worden und entsprechend gekennzeichnet.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 03-2008: Durchsuchung und Beschlagnahme durch Strafverfolgungsbehörden in Einrichtungen und Anlagen der Bundeswehr

Veröffentlich von HD am 22.03.2008

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Hptm H. wegen des Verdachts der veruntreuenden Unterschlagung. H. soll als Vorstandsmitglied eines (zivilen) Sportvereins Vereinsgelder unterschlagen haben.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 08-2007: Nachforschung – Freimachen der Schusswaffe, Androhung des Schusswaffengebrauchs

Veröffentlich von HD am 04.11.2007
Teaser Freimachen Schusswaffe

Flieger F ist zum wiederholten Male unerlaubt abwesend. Auf Ersuchen seines Disziplinarvorgesetzten führen die Feldjäger die Nachforschung durch. In seiner Einheit hatte F angekündigt, Suizid begehen zu wollen.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 02-2007: Private Ausrüstung im Dienst

Veröffentlich von HD am 26.02.2007
Privat beschaffte Ausrüstungsgegenstände

Stabsunteroffizier (Feldwebel-Anwärter) U befindet sich zur Zeit im Truppenpraktikum „FJgDst“ auf dem FJgDstKdo. Im Internet ist er auf das Angebot von Ausrüstern für Sicherheitsdienste und Militär gestoßen. Er überlegt, ob er die dienstliche Ausrüstung durch den Kauf weiterer Ausrüstungsgegenstände ergänzen soll.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 07-2006: „Jedermann-Festnahme“ im Dienst

Veröffentlich von HD am 22.10.2006
Handschliessen

Feldjäger beobachten während eines Absicherungsauftrages eine Staftat, die von Zivilpersonen ausgeführt wird.
Dürfen diese Zivilpersonen von der Feldjägerstreife nach § 127 Abs. 1 StPO nun vorläufig festgenommen werden?

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 05-2006: Berechtigte Personen nach UZwGBw

Veröffentlich von HD am 19.08.2006
Armbinde 'Im Feldjägerdienst'

Zur Absicherung einer Veranstaltung der Bundeswehr in der Öffentlichkeit (Feierliches Gelöbnis) müssen die Feldjägerkräfte verstärkt werden.
Der Feldjägerführer überlegt, wie weitere Soldaten in den Feldjägerdienst einbezogen werden können.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 02-2006: Unterstützung von Ermittlungen – Feldjäger ? Kasernenkommandant

Veröffentlich von HD am 21.05.2006
Tankwagen

Es besteht der Verdacht, dass die Bundeswehr bei Mineralöllieferungen durch private Anbieter mittels Manipulationen an den Zählern der Tankwagen betrogen wird. Die zuständige Bundeswehrbehörde bereitet zusammen mit dem Eichamt eine unangekündigte Kontrolle vor.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 07-2005: Androhung des Einsatzes eines Diensthundes

Veröffentlich von HD am 20.11.2005
Androhung des Einsatzes eines Diensthundes

Bei einer Protestaktion durchbrachen 200 bis 300 Atomkraftgegner eine Polizeikette, um zu einer Straße zu gelangen, die für den Castortransport vorgesehen war. Für die Straße war ein Versammlungsverbot erlassen worden. Eilig errichtete die Polizei eine weitere Postenkette mit 25 Diensthunden. Der Abstand zwischen den Diensthundeführern betrug ungefähr fünf Meter.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 06-2005: Absicherung von Liegenschaften – Wache ? Feldjäger

Veröffentlich von HD am 25.10.2005
Schild Militärischer Sicherheitsbereich Truppenübungsplatz

Der Kommandant Truppenübungsplatz hat zur Unterstützung bei der Überwachung des weitläufigen Geländes am Wochenende Feldjäger angefordert. Schwerpunkt des Einsatzes soll das Vorgehen gegen Umweltverstöße (illegale Müllbeseitigung, Bodenverschmutzung durch Altöl) sowie Jagd- und Fischwilderei sein. Der Truppenübungsplatz ist in seiner Gesamtheit zum militärischen Sicherheitsbereich erklärt und als solcher gekennzeichnet.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 05-2005: Sicherheitsaufgaben – Sachbeschädigung

Veröffentlich von HD am 11.09.2005
Graffiti S-Bahn

Eine Feldjägerstreife beobachtet, wie eine Person (ca. 18 Jahre alt) aus einer Spraydose Farblinien auf das Schild eines Kreiswehrersatzamtes sprüht.
Der Streifenführer überlegt, über welche Handlungsmöglichkeiten er verfügt.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall

Der aktuelle Fall 04-2005: Blockadeaktion

Veröffentlich von HD am 14.08.2005
Teaser Blockade AKW

20 bis 30 Atomkraftgegner blockierten die Zufahrt zu einer Nuklearanlage. Sie hatten sich jeweils eine Kette um die Hüfte geschlungen, die durch Sicherheitsschnappschloss mit der Kette des Nachbarn verbunden waren. Das Ende der so gebildeten Gesamtkette war an den Türpfosten des Zufahrtstores der Nuklearanlage gekettet.

Veröffentlicht in Der aktuelle Fall